Menu
Menü
X

Unsere aktuellen Aktivitäten

Bericht zur Jahreshauptversammlung am 17. März 2022

Endlich wieder Mitgliederversammlung in Präsenz!

Vor zwei Jahren hatte der Verein zur Erhaltung vom Laubenheimer Kirchlein gerade noch seine Mitgliederversammlung abhalten können, bevor alle Veranstaltungen dieser Art der Pandemie zum Opfer gefallen sind. Auch letztes Jahr war keine Chance die Mitglieder einzuladen, obwohl schon damals die turnusmäßigen Wahlen vom Vorstand angestanden hätten.

Nun, mit einem Jahr Verspätung konnte der Verein seine Jahresversammlung durchführen. Fast die Hälfte der Mitglieder war der Einladung gefolgt. Die 3G-Regel und das Abstandsgebot wurden dabei strikt beachtet.

 Friedhelm Kärcher begann seinen „Zwei-Jahre-Bericht“ mit den üblen Vorkommnisse, die ein „geistig verwirrter“ Laubenheimer verursachte, in dem er mehrmals die Scheiben am Kirchlein (später auch am Gemeindezentrum demolierte.
Dank großzügiger Spenden und einem Fachunternehmen kam man aus der unschönen Gegebenheit glimpflich davon.

Als „herausragende Ereignisse“ im Jahre 2020 galten die Renovierung vom Kirchlein und die Jubiläen vom Kirchlein (125 Jahre) und dem Erhaltungsverein (35 Jahre).

KEV

Die Feierlichkeiten konnten – wenn auch unter erschwerten Bedingungen -dennoch festlich in der Katholischen Pfarrkirche mit Pfarrerin Karin Meier und dem ehemaligen Pfarrer Wolfgang Drewello, der als Festredner fungierte, im Beisein von neun Gründungsmitgliedern stattfinden.

KEV
KEV

Die Zeiten ohne Gottesdienste hatte man genutzt, um das Innere vom Kirchlein herzurichten und herauszuputzen. Dabei waren die Vorgaben der Denkmalschutzbehörde und des Restaurators penibel einzuhalten. Beim Anblick des völlig leergeräumten Gottesdienstraums entschloss man sich kurzerhand, auch den Holzboden aufzubereiten.
Kärcher hob die tatkräftige Hilfe der Vereins- und Gemeindemitglieder beim Aus- und Einräumen hervor..

2021 hielten sich die Aktivitäten vom Verein in Grenzen. Das traditionelle Treffen am Kirchlein konnte nicht stattfinden. Dafür wurde das Laubenheimer Kleinod nun wirksam in den digitalen Nachschlagewerken „Wikipedia“ und in der Plattform „Regionalgeschichte Rheinhessen“ eingebracht. Das Kirchlein ist nun auch dort, neben den altehrwürdigen großen kirchlichen Gebäuden, für jedermann zu finden.

Auch war von einem „wahrhaften Geschenk“ zu berichten: Das Gemeindemitglied Ernst Heiter hatte zu seinem 80. Geburtstag das Kirchlein als kleine Modell als Geschenk erhalten und vermachte es dem Erhaltungsverein. Es ist im „Kleinen Museum“ im Rathaus zu bewundern.

Nach den Kassenberichten von Schatzmeister Hansjörg Thomas und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand von den Anwesenden einstimmig entlastet.

KEV

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse: Alle bisherigen Amtsträger wurden jeweils einstimmig bestätigt: 1. Vorsitzender Friedhelm Kärcher, Stellvertreter Ottfried Heinrich, Schatzmeister Hansjörg Thomas und Schriftführerin Katrin Hönig.

Ebenfalls einstimmig beschloss man folgende Satzungsänderung: „Die Beschlussfähigkeit der Jahreshauptversammlung wird nicht mehr von einer Mindestteilnehmerzahl abhängig gemacht.“

Der alte und neue Vorsitzende hat die Versammlung mit der Hoffnung geschlossen, dass das traditionelle Treffen am Kirchlein in diesem Jahr wieder in gewohnter Weise stattfinden kann und zwar am Sonntag, den 26. Juni.

Das Resümee des Abends war, sich wieder einmal wahrhaftig zu sehen, machte den Abend zu etwas Besonderem, wenn auch mit entsprechendem Abstand.

Laubenheim, 25.4.2022  | Friedhelm Kärcher

Einladung zur Kirchenführung am Mittwoch, 23.3.22, 18Uhr

C. Stein

Begrenzte Platzzahl. Anmeldung erforderlich.

Kontakt: Claudia Stein, Tel. 06131-883379, claudia.stein@kwb-rheinhessen.de

Kosten: 6€ / Pers.

 

 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2022 am 17. März um 19.30Uhr

Stand: 23.2.2022

Unsere  letzte Mitgliederversammlung konnten wir 2020 gerade noch durchführen,
die im letzten Jahr musste coronabedingt ausfallen, deshalb MUSS jetzt eine reguläre
Jahresversammlung stattfinden, natürlich mit Abstand und unter den geltenden Vorgaben.

Wegen den anstehenden Wahlen und einer Satzungsänderung müssen für eine
Beschlussfähigkeit mindestens 16 Mitglieder anwesend sein!

Deshalb, bitte jetzt schon im Kalender eintragen: 17. März, 19.30 Uhr, Ev. Gemeindezentrum.
Das Einladungsschreiben kommt noch.

Hilfreich ist eine vorherige Anmeldung:

- entweder übers Buchungsportal der ev. Kirchengemeinde (wie beim Gottesdienst) direkt hier

- oder an mich per Telefon: 0151-822 00 35

Gruß Friedhelm Kärcher

Jubiläumsgottesdienst am 4.10.2020

In der voll besetzten katholischen Kirche feierten wir 2 Jubiläen:

125 Jahre evangelische Kirche und

35 Jahre Verein zur Erhaltung der ev. Kirche in Mainz-Laubenheim.

Von vielen beeindruckenden Beiträgen stellen wir hier das Video mit der Sandmalerei von Frauke Menger online.

Sandmalerei von Frauke Menger

Wir danken der SandArt-Künstlerin Frauke Menger sehr herzlich für das Video zur Feier der beiden Jubiläen 125 Jahre ev. Kirchlein und 35 Jahre Kirchenerhaltungsverein!

Sandmalerei von Frauke Menger, www. frauke.de / Musik-Lizenz von musicfox.com .

Terminabsage 21.06.2020

KEV

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Enthüllung der Plakette "Historisches Mainz" am 27.09.19

KEV

Unser Kirchlein kam zu neuen Ehren

Wenn im Vorhof der evangelischen Kirche eine größere Menschengruppe anzutreffen ist, findet dort meist eine Hochzeit oder das "Treffen am Kirchlein" statt.
Jetzt war es ein anderer, einmaliger Anlass, zu dem sich dort an einem hellen Freitagmorgen eine Gruppe von Gemeindemitgliedern und Würdenträgern versammelt haben.

Der ev. Erhaltungsverein hat eine Info-Tafel zur Reihe "historisches Mainz" gespendet, die es galt der Öffentlichkeit zu übergeben. Etwa 240 Tafeln aus dieser Reihe zieren bereits historische Gebäude, Orte und Plätze in Mainz. In Laubenheim ist es die achte Plakette.

Das evangelische Kirchlein, wie wir es liebevoll nennen, hat nicht nur die Besonderheit, dass es nie etwas anderes als evangelisch war, sondern sie ist auch im wörtlichen Sinn ein wirkliches Geschenk. Die kleine Kapelle wurde nämlich vom Erbauer Adolph Umber, einem Gutsbesitzer aus Laubenheim, tatsächlich der evangelischen Kirchengemeinde geschenkt.

Erbaut hat er sie aus Anlass des Todes seiner Mutter im Jahre 1894, ein Jahr später stellte er das Haus der evangelischen Gemeinde als Gottesdienstraum zur Verfügung.  1905 hat er es ihr dann geschenkt.

D.Thomas
v.l. Friedhelm Kärcher, Gerd Strotkötter, Pfarrerin Meier und Pfarrer Wolfgang Drewello

Nach einem kurzen Abriss zur 125-jährigen Geschichte, ließ der Vorsitzende vom Ev. Kirchenerhaltungsverein, Friedhelm Kärcher, mit dem Ortsvorsteher Gerd Strotkötter vor den Augen der Anwesenden Laubenheimerinnen und Laubenheimer die Hüllen der Wandtafel fallen. Mit dabei waren auch Pfarrerin Karin Meier und der ehemalige Pfarrer Wolfgang Drewello.

Man erhofft sich, dass das eher unauffällige wohnhausähnliche Erscheinungsbild der Kirche ein Stück näher in das Bewusstsein der Laubenheimer, Mainzer und Gäste rückt und dazu beiträgt, dass nicht nur Menschen von heute, sondern auch die der künftigen Generationen, Laubenheim besser kennenlernen.

Pressebericht Lokale Zeitung

Pressebericht Journal Lokal

Juli 2019 | Auf der Suche nach dem historischen Farbanstrich

KEV

Jahreshauptversammlung am 28.03.2019

KEV

Die Mitgliederinfo finden Sie auch rechts im Downloadbereich.

Mitgliederinfo vom 31.07.2018

KEV
Treffen am Kirchlein 17.06.2018

Unser diesjähriges Treffen am Kirchlein am 17.06.2018 war wieder nicht nur gut besucht, sondern hat erneut gezeigt, dass die Laubenheimer dieses tolle Ensemble von Kirche, Vorhof und (preisgekrönter) Wandbegrünung, lieben und zu schätzen wissen.

Zahlreiche Gemeindemitglieder besuchten unsere kleine Festivität nach dem Gottesdienst und genossen nicht nur das schöne Wetter, das tolle Ambiente im Kirchenvorhof, sondern nutzten die Gelegenheit zum Unterhalten und Kennenlernen - und das alles bei leckeren Grillwürsten, Sekt (erstmals, weil Spende), Wein und alkoholfreien Getränken.

Viele Funktionsträger und Vertreter befreundeter Ortsvereine waren unter den Besuchern, ebenso die lokale Presse, deren Berichte Sie hier in der rechten Spalte weiter unten finden.

Erstmals kam unser auch neuer Informationsstand zum Einsatz, welcher künftig bei größeren kirchlichen Veranstaltungen und Anlässen aufgestellt werden soll. Hier kann man sich über den Zweck unseres Vereins und unsere Arbeit ausgiebig informieren (und vielleicht auch eine Beitrittserklärung ausfüllen....).

KEV
Renovierung Bänke | Juli 2018

Zeitlich war es nicht ganz geglückt,  die Auffrischung (Reinigung und Neuanstrich) aller Außensitzbänke abzuschließen, aber mittlerweile erscheinen alle vier in "neuem Glanz".
Im Herbst nehmen wir uns die Sitzbänke in der Kirche vor, vielleicht gelingt uns wieder einmal ein Arbeitseinsatz mit vielen fleißigen Helfern.

Ansonsten beobachten wir im Kirchenraum mit Argusaugen weiter die Risse an der Decke, den Ecken und über den Rundbögen. Ebenso haben die grau und trist wirkende Decke und die Wände einen Neuanstrich verdient, allerdings muss erst geklärt werden, ob ein größerer Gesamtsanierungsaufwand notwendig ist, in dem Fall wäre letztlich die EKHN gefragt.

Besuchern ist am 17. Juni übrigens aufgefallen, dass gemäß der Tafel über dem Eingang, unser Kirchlein im nächstes  Jahr 125 Jahre alt wird. Es  streiten sich jedoch noch "die Gelehrten"..., das 100jährige haben wir 1985 gefeiert...

Eines steht aber jetzt schon fest: Das Treffen 2019 wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden und kann schon jetzt im Kalender vermerkt werden.

Beste Grüße und eine gute Zeit

Friedhelm Kärcher

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Grüner Daumen" der Stadt Mainz

"Liebevoll gepflegte Innenhofgestaltung mit einer Wandbegrünung aus Blauregen, Rosenbögen, Kirschbaum, Pflanzbeeten und Kübeln", so beschrieben die Fachjuroren der Stadt das Erscheinungsbild der Evangelischen Kirche in Laubenheim.

Unser Verein  hat mit dem Vorplatzensemble von Kirche, Vorhof und "Wandgewächs" am Wettbewerb "Grüner Daumen" der Stadt Mainz teilgenommen und es in der Kategorie "Wandbegrünung" zu den Preisträgern geschafft.

Mit Mitarbeitern des Grünamtes überreichte Umweltdezernentin Katrin Eder am 18.04.2018 im Gewächshaus der Stadtgärtnerei die Auszeichnungen an Gewinner, deren außergewöhnlicher natürlicher Schmuck an Häusern und Balkonen den Juroren besonders gefallen hat.

Friedhelm Kärcher nahm im Beisein von Ortsvorsteher Gerd Strotkötter und dem Kirchenvorstandstandmitglied Frau Vera Martin-Müller den Preis in Form einer Blumenampel entgegen, welche ebenfalls künftig den Vorhof vom "Kirchlein" schmücken wird.

top